CookiesMehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Camcorder – im Handumdrehen zum Filmemacher

camcorder-panasonic In den Anfangstagen der Videokamera-Entwicklung für den Hobby-Sektor musste mancher Nutzer schon ein wenig besser im Training sein. Denn die eine oder andere Kamera war in ihrem Gewicht nicht zu unterschätzen und brachte es oft auf eine beachtliche Größe, die es durchaus mit einer Kamera aus dem Profibereich aufnehmen konnte. Doch die Hersteller ruhten sich auf ihren Erfolgen natürlich keineswegs aus und sorgten durch ihr Engagement und clevere Ideen dafür, dass die herkömmlichen Videokameras schon in den 1990er Jahren schrittweise durch die moderne Variante – die so genannten Camcorder – abgelöst wurden. Der erste auffällige Vorteil der Kameras ist darin zu sehen, dass Camcorder schlichtweg wesentlich kleiner sind und deshalb leicht in der Hand liegen. Selbst wenn Sie stundenlange Aufnahmen machen möchten, werden Sie nicht frühzeitig unter der Masse der Geräte leiden. Aufgrund der Parallelen zur klassischen und modernen Fotokamera nehmen wir von spiegelreflexkamera.com uns auch des Themas „Camcorder“ an. Denn viele Foto-Fans haben nicht nur ständig eine analoge oder digitale Foto-Ausrüstung bei sich. Doch zugleich zeigt der Camcorder Test , dass diese Produktkategorie durch den Erfolg der Spiegelreflexkameras oder Systemkameras sowie Smartphones immer mehr an Attraktivität einbüßt. Ist ein Camcorder-Aussterben unumgänglich?

Camcorder Test 2017

Was ist ein Camcorder überhaupt?

Sony HDR-XR550VEBUm diese Frage zu beantworten, reicht es, wenn man sich den Begriff Camcorder genauer betrachtet. Denn dieser setzt sich aus den englischen Wörtern „camera“ und „recorder“ zusammen. Somit handelt es sich bei einem Camcorder um eine Videokamera, die über einen integrierten Videorekorder verfügt. In unserer heutigen Zeit ist ein integrierter Videorekorder nichts besonders und ist bei vielen Gerätschaften an Bord. So können Sie mit einer Spiegelreflexkamera, einem Smartphone oder Tablet ebenso Videos aufnehmen, ohne dass Sie hierfür eine Videokamera benötigen. Aber wie eingangs bereits erwähnt, sah es bis weit in die 1990er Jahre noch ganz anders aus.

Doch die klassischen Videokamera ist dank der rasanten technischen Entwicklung der letzten Jahre und Jahrzehnten längst ein Relikt für das Filmmuseum geworden. Die Folge ist, dass heutzutage im Sprachgebrauch die Bezeichnungen Camcorder und Videokamera analog benutzt werden, obwohl es sich streng genommen um zwei verschiedene Produkte handelt.

Camcorder vs DSLR: Beide haben Ihre Daseinsberechtigung

Doch der Camcorder hat seine Hochzeit mittlerweile schon fast wieder hinter sich gelassen. Denn vor allem seit der Einführung und Etablierung von Smartphones stellen sich viele Nutzer die Frage: Wozu brauche ich einen Camcorder, wenn ich mit meinem Smartphone schnell und einfach Videos drehen und dank der Vielzahl an Apps professionell bearbeiten kann? Neben Smartphones werden auch immer häufiger Tablets und natürlich auch Spiegelreflexkameras zum Filmen eingesetzt und stellen eine große Konkurrenz für die Camcorder dar. Doch kann eine DSLR einen Camcorder wirklich ersetzen? Camcorder vs DSLR lautete also die Frage, die der Camcorder Test auf die Schliche ging.

Fakt ist, dass Videos, die Sie mit einem Camcorder aufnehmen und produzieren qualitativ noch in einer anderen Liga spielen, als wenn diese von einer DSLR Kamera stammen. Vor allem wenn die Videofilme auf dem heimischen Fernseher angeschaut werden, wird deutlich, dass der Camcorder bzw. die Videokamera noch die Nase vorn haben. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie schöne Erinnerungsvideos der Kinder, Urlaubsvideos oder andere schöne und wichtige Momente filmisch einfangen wollen. Wer regelmäßig Videos drehen will, sollte sich einen Videorekorder kaufen. Dabei zeigt der Camcorder Vergleich, dass gerade bei den Einsteigermodellen die Preise alles andere als hoch sind.

Doch zugleich sei auch klargestellt, dass ein Camcorder dafür wiederum zum Fotografieren nicht so gut geeignet ist und hier mit deutlichen Abstrichen gerechnet werden muss. Vor allem wenn es zum Duell Camcorder vs DSLR kommt. Denn anders als bei der Fotografie sind Pixel beim Filmen nicht von so hoher Bedeutung. Darüber hinaus muss die Kamera auch noch in der Lage sein, Vollbilder aufnehmen zu können. Auch wenn Fotografieren mit dem Camcorder alles andere als überzeugend sind, wollen wir Ihnen noch die Empfehlung auf den Weg geben, dass Sie möglichst Speicherkarten benutzen. Achten Sie beim Camcorder Vergleich daher auch darauf, ob sich im Gehäuse entsprechende Slots (Einschubmöglichkeiten) für die Speicherkarten befinden.

Outdoor Videokameras liegen voll im Trend

Auch wenn oftmals das Ende der Videokamera durch die steigende Verbreitung von DSLR Kameras, Systemkameras sowie natürlich Smartphones oder Tablets vorhergesagt wurde, finden gerade im Outdoor-Bereich Camcorders noch einen großen Anklang. Die Outdoor Videokameras, die in erster Linie für das Filmen in der freier Natur und für den Sport konzipiert sind, sind in den letzten Jahren sogar zu einem richtigen Trend geworden.

Der Videokamera Test zeigt, dass die Outdoor Videokameras eine sehr kompakte, handliche Bauweise haben und über ein sehr robustes, meist wasserdichtes Gehäuse verfügen. Somit können selbst schwierige Witterungsbedingungen wie Regen, Wind oder Schneefall den Mini Camcordern nichts anhaben. Entsprechend sind diese Videokameras bei Sportlern besonders beliebt. Die so genannten Action Kameras werden an Sturzhelm oder anderer Sportausrüstung bzw. -bekleidung montiert und geben bei actionreichen Sportarten wie Snowboard, Surfen, Fallschirmspringen, BMX, Mountainbiking usw. die Perspektive des Sportler wieder. Der Camcorder Test zeigt hierbei, dass es zwar bei den Outdoor Kameras durchaus große Unterschiede gibt, aber dafür ist ihnen eine enorme Widerstandsfähigkeit sowie praktische und einfache Handhabung gemeinsam.

Camcorder HD für richtig scharfe Videos

Wenn Sie neben der Fotografie auch das Filmen ernsthafter betreiben und nicht auf Full HD verzichten wollen, sollten Sie sich für einen Camcorder HD entscheiden. Die HD-Unterstützung gehört dabei eigentlich schon zum Standard, da diese Technologie extrem verbreitet ist. Somit können Sie selbst unter den Einsteigermodellen viele Videokameras mit HD Funktion finden, die erstaunlich preiswert sind.

Doch ein wenig Vorsicht ist beim Thema HD Camcorder empfehlenswert, da HD nicht immer automatisch heißt, dass die Bilder eine gestochen scharfen Qualität haben. Wenn Sie eine HD Videokamera kaufen wollen, sollten Sie beim Camcorder Vergleich auf die Größe des Bildsensors achten, wobei die Faustregel gilt: Je größer desto besser! Dahingegen kommt es beim Objektiv auf den optischen Zoom sowie die Brennweite an. Überlegen Sie vor dem Kauf auch, auf welche Extras und Zusatzfunktionen Sie nicht verzichten möchten. Viele hochwertige Camcorder mit HD in unserer Bestenliste haben meist einen Anschluss für WLAN oder integrierte Videoeffekte an Bord. Doch viele Anfänger brauchen und nutzen diese ganzen Features nicht.

Tipp! In diesem Fall ist es ratsamer, zu einem günstigeren Camcorder zu greifen, der nicht so viele Extras hat. Denn für diese müssen Sie natürlich einen Aufpreis zahlen.

Camcorder gehört bei vielen zur Grundausstattung

Für viele Besucher unseres Portals gehört der Camcorder genau wie die Spiegelreflexkamera zur obligatorischen Grundausstattung, wobei die Videokamera zum Einfangen der wichtigsten Bewegtbilder im eigenen Leben oder dem von Freunden und Verwandten ideal ist. Schließlich lassen sich manche Augenblicke auf Fotos eben nur halb so gut festhalten. Und genau für diese Zwecke sind Camcorder perfekt. Dass es sich bei Ihren Aufnahmen um Amateur-Schnappschüsse handelt, wird bei einem der besten Camcorder in Ihrer Preisklasse vermutlich kaum jemand bemerken. Denn dank leistungsstarker Zoom-Funktion, der modernen Technologien zur Bildstabilisierung und Auflösungen, die längst bei weit mehr als zehn Megapixel liegen, erreichen Sie mit etwas Erfahrung selbst für den Hausgebrauch eine mehr als erstaunliche Aufnahme-Qualität – die sich aber nicht mit der Bildqualität einer DSLR vergleichen lässt.

Sony
Aiptek Canon
Gründungsjahr 1946 1999 1937
Besonderheiten
  • drittgrößtes Unterhaltungselektronikunternehmen
  • bekannter Hersteller der Playstation
  • Anbieter von Kameras
  • taiwanesisches Unternehmen
  • japanisches Unternehmen
  • großer Hersteller von Elektronikartikeln

Vor- und Nachteile eines Camcorders

  • Videoaufnahmen möglich
  • hochauflösende Geräte mit Full-HD
  • veraltete Technik

Mit uns erleben Sie Budget-gerechtes Shopping

Ein Camcorder kann und wird nie ein gleichwertiger Ersatz für eine Spiegelreflexkamera sein. Aber gleiches gilt analog für das Thema Video. Wenn Sie regelmäßig Filme drehen und wichtige Ereignisse im Leben filmisch festhalten wollen, sollten Sie sich eine Videokamera kaufen. Hierfür wollen wir Sie gerne auf unseren Shop aufmerksam machen, indem Sie eine große Auswahl an Camcorder von bekannten Marken wie beispielsweise Sony, Panasonic, Canon oder Aiptek finden werden. Darunter auch jede Menge aktueller Camcorder Testsieger. Zugleich können Sie Geld sparen, da wir Ihnen dank unserer Shop Kooperation mit führenden Online-Händlern äußerst günstige und attraktive Preise geboten werden. Um den Versand bis an Ihre Haustür kümmern wir uns natürlich auch. Nutzen Sie aber unseren kostenlosen Camcorder Test und vergleichen die verschiedenen Modelle. Na dann, Film ab!

Neuen Kommentar verfassen