CookiesMehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Spiegellose Systemkameras (DSLM) – kompakte DSLR-Alternative

dslm-sony Eine spiegellose Systemkamera ist eine interessante Alternative zu einer DSLR, zumal dieser Kameratypus die Vorteile der Spiegelreflexkamera und einer Kompaktkamera kombiniert. Folgerichtig ist die Nachfrage an der spiegellosen Systemkamera, kurz als DSLM bezeichnet, steigend. Doch die meisten Verbraucher tun sich angesichts der Vielzahl an Hersteller und Modellen schwer, sich für eine spiegellose Systemkamera zu entscheiden. In welche DSLM soll ich mein Geld investieren? Mit unserem DSLM Test und Kaufratgeber wollen wir Ihnen bei der Auswahl helfen, zumal wir die wichtigsten Kaufkriterien sowie die die Vor- und Nachteile der spiegellosen Systemkamera aufzeigen werden. Nutzen Sie unseren kostenlosen Ratgeber sowie diverse Testberichte, so dass Sie am Ende des Systemkamera Vergleich genau wissen, mit welcher Systemkamera Sie bestens bedient sind.

Spiegellose Systemkamera Test 2017

Ergebnisse 1 - 2 von 2

sortieren nach:

Raster Liste

Durchschnittliche Bewertung für "Spiegellose Systemkameras": (4 von 5 Sternen, 2 Bewertungen)

Was ist eine DSLM Kamera?

>canon-dslm Die spiegellose Systemkamera hat sich zuletzt immer mehr zu einer beliebten Alternative und ernsthaften Konkurrenz zur digitalen Spiegelreflexkamera gemausert. Wie der DSLM Test zeigt, kommen bei der Systemkamera die hervorragende Bildqualität der DSLR sowie die kompakte, kleine, handliche Abmessung einer Kompaktkamera zum Tragen. Wie der Name der spiegellosen Systemkamera schon sagt, kommt diese jüngste Kameragattung ohne Spiegel sowie ohne Sucher im Gehäuse aus. Dieser Verzicht wird durch den Namen des Kameratypen untermauert, da das Kürzel DSLM für „Digital Single Lens Mirrorless“ steht, während das Kürzel DSLR für „Digital Single Lens Reflex“ steht.

Es gibt aber noch weitere verbreitete Bezeichnungen für spiegellose Systemkameras:

  • Kompakte Systemkamera, kurz CSC (Compact System Camera)
  • Spiegellose Systemkamera, kurz MSC (Mirrorless System Camera)
  • Spiegellose Kamera mit Wechselobjektiv, kurz MILC (Mirrorless Interchangeable Lens Camera)
  • Kamera mit elektronischem Sucher und Wechselobjektiv, kurz EVIL (Electronic Viewfinder Interchangeable Lens Camera)
  • Digitale spiegellose Systemkamera, kurz DSLM (Digital Single Lens Mirrorless)

Was sagt der DSLM-Test?

Durch die Abkürzung DSLM erklärt sich auch die kompakte Bauweise einer Systemkamera, da eben kein Spiegelkasten verbaut werden muss. Dennoch gibt es für die DSLM Wechselobjektiv, die sowohl ein hohes Maß an Individualität bei der Fotografie garantiert. Gleiches gilt auch für den Punkt Bildqualität. Wobei die hohe Bildqualität der Systemkamera durch APS-C-Sensor und Wechselobjektiven im Video- und Fotomodus erzielt wird. Beim DSLM Test fällt auf, dass Hersteller Nikon (Nikon Spiegelreflexkamera), Panasonic (Panasonic Spiegelreflexkamera) und Olympus (Olympus Spiegelreflexkamera) Systemkameras mit kleineren Bildsensoren an Bord haben. Die Folge ist zwar eine schwächere Qualität bei schlechten Lichtsituationen, dafür ist aber die Bauweise der Kamera-Bodys und Objektive kompakter bzw. kleiner und leichter. Wer hohe Anforderungen an die spiegellose Systemkamera stellt, sollte auf jeden Fall die Modelle von Sony (Sony Spiegelreflexkamera) unter die Lupe nehmen, da es hier DSLM-Kameras mit extra-großen Bildsensoren gibt.

Egal ob Sie sich nun eine äußerste kompakte Systemkamera oder eine DSLM für Einsteiger kaufen: Bei allen Geräten erfolgt die Bildkontrolle über das Kameradisplay. Auf dem kleinen Bildschirm werden Sie das Motiv sehen, wie es später auch auf dem Foto zu sehen sein wird. Wenn Sie des öfteren in ungewöhnlichen Situationen fotografieren werden und / oder entsprechend vorbereitet sein wollen, dann sollte Sie beim Systemkamera Vergleich darauf achten, dass die DSLM (Digital Single Lense Mirrorless) über ein schwenkbares Display verfügt.

Außerdem gibt es durchaus DSLM mit elektronischem Sucher zu kaufen, doch die Auswahl dieser Modelle ist überschaubar. Beachten Sie aber, dass es manche Kameras gibt, die Sie nachträglich mit elektronischem Sucher erweitern können. Wer mit seinem Fotoapparat auch Videos aufzeichnen will, wird bei der DSLM besser als mit einer klassischen DSLR Kamera aufgehoben sein, da die spiegellosen Systemkameras ein besseres Autofokus-System bieten.

Tipp! Zudem ist es bislang den DSLM Modellen vorbehalten, im ultra-hochauflösendem 4k zu filmen.

DSLM Kaufberatung: Auf diese Punkte müssen Sie achten

Im Handel gibt es eine Vielzahl verschiedener Modelle, wobei es diverse Ausstattungsmerkmale gibt. Wollen Sie eine DSLM mit Sucher, mit WLAN, mit GPS, mit Vollformatsensor oder vielleicht nur für Einsteiger? Kein Problem, die Hersteller haben für jeden Anspruch die passenden Geräte mit der idealen Ausstattung vorrätig. Doch nichtsdestotrotz gibt es einige grundlegende Eigenschaften und Kriterien, auf die Sie beim Systemkamera Vergleich achten sollten. Wir haben viele spiegellose Systemkameras im Test gehabt und liefern Ihnen eine kompakte Kaufberatung, mit der sich die Frage „Welche ist die beste DSLM Kamera für mich?“ beantworten lässt.

  • DSLM Kaufberatung: Sensorgröße und Qualität beachten
    Wie bereits erwähnt sind kompakte Systemkameras meist mit einem APS-C-Sensor (17,3 x 13 mm oder 23,5 x 15,6 mm) ausgestattet. Bei gleicher Anzahl der Pixel ist ein größerer Bildsensor die bessere Wahl, da sich hier die einzelnen Bildpunkte nicht so dicht aneinander drängen müssen. Somit ist die Qualität der Bilder besser, da Details besser zur Geltung kommen und zugleich qualitätsmindernde Faktoren wie Bildrauschen reduziert werden. Statt auf die Anzahl der Megapixel zu achten, spielt die Sensorgröße eine wichtigere Rolle. Eine spiegellose Systemkamera mit 16 Megapixeln oder mehr sollten Sie nur dann kaufen, wenn Sie Bilder im Großformat drucken wollen. Bei allen Ausdrucken bis zu DIN A4 können Sie die Anzahl der Megapixel vernachlässigen. Hier sind Sie mit einem 12 Megapixel Sensor bestens bedient.
  • DSLM Kaufberatung: Wechselobjektive beachten
    Eine Systemkamera können Sie mit Wechselobjektiven ausstattet, die sich abhängig von ihrer Brennweite und Bauart für verschiedene Bereiche der Fotografie (Landschaftsaufnahmen, Architektur, Tierfotografie, Portraits etc.) besser oder schlechter eignen. Achten Sie vor dem Kauf, welche Objektive der Hersteller für Ihre DSLM-Kamera bietet und ob diese für den geplanten Einsatzbereich geeignet sind. Mittlerweile verfügen die führenden Hersteller wie Sony, Samsung oder Olympus über ein sehr breitgefächertes Portfolio an Wechselobjektiven, es gibt aber oft Unterschiede bei den technischen Details wie Lichtstärke, Bildstabilisator, Wetterfestigkeit, Abbildungsleistung, Material- und Verarbeitungsqualität oder der Preis.
  • DSLM Kaufberatung: Blitz und ISO beachten
    Die Lichtempfindlichkeit (ISO) ist bei einer Systemkamera nicht allzu entscheidend. Ein hoher ISO Wert macht Aufnahmen bei schlechten Lichtverhältnissen ohne Blitz zwar möglich, doch dabei kommt es zu Bildrauschen. Am besten, Sie verwenden bei schlechtem Licht den integrierten Blitz oder ein aufsteckbares Blitzgerät, als den ISO Wert ins unendliche hochzuschrauben. Was den Blitz angeht, gibt es spiegellose Systemkameras mit Blitz oder eben Modelle, wo es Blitzgeräte als Zubehör zum Nachkaufen gibt.
  • DSLM Kaufberatung: Display beachten
    Achten Sie beim Display auf eine für Sie angenehme Größe sowie die Auflösung und Ablesbarkeit bei Sonnenlicht. Für eine intuitive Bedienung ist ein Touch-Display zu empfehlen, während ein schwenkbares Display für die Aufnahmen aus einem schwierigem Blickwinkeln ideal ist.
  • DSLM Kaufberatung: Auf einfache, intuitive Bedienbarkeit achten
    Die spiegellose Systemkamera sollte sich möglichst leicht und intuitiv bedienen lassen. Nicht zu kompliziert. Werfen Sie beim DSLM Vergleich einen Blick auf die Positionierung und Anzahl der Bedienelemente. Für Einsteiger sollten ein Automatikmodi, für Fortgeschrittene hingegen manuelle Einstellmöglichkeiten gut erreichbar sein. Wahlweise können Sie sich für ein Modell mit Touchscreen oder Moduswahlrad entscheiden, die maßgeblich die Bedienbarkeit beeinflussen.
  • DSLM Kaufberatung: Schneller und zuverlässiger Autofokus
    Achten Sie darauf, ob das Autofokus-System schnell und zuverlässig ist. Dabei ist nicht nur die Anzahl der Autofokussensoren entscheidend, sondern auch die Bauart. Hier sind laut Systemkamera Test Kreuzsensoren wesentlich zuverlässiger als Liniensensoren. Möglich ist auch eine Mischung beider Sensortypen.
  • DSLM Kaufberatung: Achten Sie auf das Preis-Leistungs-Verhältnis
    Der Preis ist bei der Anschaffung einer spiegellosen Systemkamera natürlich von hoher Bedeutung. Achten Sie dabei, welche Ausstattung Sie für Ihr Geld bekommen. Laut Experten und dem Systemkamera Test ist es aber immer lohnenswerter, Geld in hochwertige Objektive statt in ein Kamera-Body zu stecken. Grundsätzlich sollten Sie bei der DSLM mit ähnlichen Anschaffungskosten wie bei einer digitalen Spiegelreflexkamera rechnen. Die 1.000 Euro Grenze ist schnell erreicht, wobei nahezu jeder Anbieter auch eine Systemkamera für Einsteiger anbietet. Hier liegen die Preis bei einem Modell mit Basisausstattung bei rund 500 Euro. Empfehlenswert sind beispielsweise Systemkameras wie die Canon EOS M, Nikon 1, Sony NEX-Serie, Olympus Pen-Serie, Panasonic Lumix-Serie, Fujifilm X-Pro1 oder die Samsung NX1000. Werfen Sie aber auch immer einen Blick auf den einen oder anderen Systemkamera Test und die Systemkamera Bestenliste.

DSLM oder DSLR: Vor- und Nachteile gegenübergestellt

Falls Sie noch nicht entscheiden können, ob Sie eine spiegellose Systemkamera oder eine Spiegelreflexkamera kaufen sollen, werden Ihnen folgende Vorteile und Nachteile der DSLM bezüglich zur Spiegelreflex die Entscheidung einfacher machen.

Canon
Olympus Nikon
Gründungsjahr 1937 1918 1917
Besonderheiten
  • japanisches Unternehmen
  • großer Hersteller von Elektronikartikeln
  • Japanischer Hersteller
  • führend im Bereich Wissenschaft und Medizin
  • weltweit bekannt
  • führend im Bereich der Fotoapparate

Vor- und Nachteile einer Bridgekamera

  • gute Bildqualität (in der Regel mit APS-C Bildsensor)
  • leichtes Gewicht und kompaktes Design
  • Reinigung und Wartung sind unkompliziert
  • Objektivwechsel ist auch möglich
  • viele Einstellmöglichkeiten zur Bildgestaltung
  • zahlreiche Funktionen als Unterstützung für Einsteiger
  • Zubehör (Blitzgeräte, Objektive etc.) sind noch geringer als bei DSLR
  • der Autofokus ist langsamerer / schlechter
  • weniger Vielfalt bei Einsatzmöglichkeiten
  • für professionelle Ansprüche (noch) unzureichend, da High-End Bildsensoren und Objektive sowie automatische Zusatzfunktionen fehlen
  • kein optischer Sucher (muss kein Nachteil sein)

DSLM Testsieger in unserem Shop zum attraktiven Preis

Haben Sie sich für den Kauf einer spiegellosen Systemkamera entschieden, dann können Sie aktuelle Testsieger und Vertreter der Systemkamera Bestenliste direkt online in unserem Shop bestellen und kaufen. Egal ob Sie nun eine CSC (Compact System Camera), MSC (Mirrorless System Camera), MILC (Mirrorless Interchangeable Lens Camera) oder DSLM (Digital Single Lens Mirrorless) suchen oder mit elektronischem Sucher, mit Blitz, mit GPS oder mit WLAN wünschen. Durchstöbern Sie einfach unsere reichhaltige Auswahl, wobei wir Ihnen besonders attraktive und günstige Preise bieten. Schließlich kooperieren wir mit führenden Online-Händlern, wobei das Internet erfahrungsgemäß wesentlich günstigere Preise als der Einzelhandel bietet.

Neuen Kommentar verfassen