CookiesMehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Akkus & Batterien – Energiespender für Ihre Kamera

akku-nikon Früher oder später müssen Sie Ihrer Spiegelreflexkamera neue Batterien bzw. Akkus kaufen. Denn irgendwann gehen auch bei den besten Vertretern aus dem Akku-Test oder Batterie Test das Licht aus bzw. die Leistung flöten. Aber viele Fotografen wollen auch immer einen Ersatzakku auf Lager haben, so dass für diesen Fall ebenfalls ein Kauf eines zweiten oder dritten Kamrea-Akkus ansteht. Im Handel gibt die Kraftzellen in verschiedensten Varianten, wobei der Lithium-Ionen-Akku (kurz Li-Ion-Akku) sehr beliebt und weit vertreten ist. Zudem muss aber auch differenziert werden, ob Sie AA-Batterien oder AAA-Batterien bzw. einen AA-Akku oder AAA-Akku benötigen. Wir hatten aktuelle Akkus und Batterien für DSLR im Test und verraten Ihnen in unserem Ratgeber, worauf Sie bei der Auswahl und dem Kauf achten sollten. Schließlich gibt es ein paar wichtige Kriterien, egal ob es sich um einen Lithium-Ionen-Akku, NiMH Akku oder eine Lithium Batterie handelt. Außerdem befassen wir uns mit der Frage, ob Sie auf kostspieligere Originalware vom Kamerahersteller, bewährte Markenartikel oder besonders günstige No-Name-Batterien zurückgreifen sollten.

Akku & Batterie Test 2017

Irgendwann sind neue Kamera-Akkus fällig

akku-duracell Digitalkamera werden mit Energie betrieben, die die Geräte aus Akkus oder Batterien zur Verfügung gestellt bekommen. Doch irgendwann muss ein neuer Spiegelreflexkamera Akku / Batterie her. Aber nicht nur, um die alten gegen neue, leistungsstarke Energiezellen zu ersetzen, sondern auch als Ersatz-Akku für unterwegs. Denn wer nicht aufpasst, steht plötzlich ohne Strom dar. Ein Horrorszenario für jeden Fotografen, der gerade auf einer Foto-Safari ist. Zwar hat sich im Test gezeigt, dass ein moderner Lithium-Ionen-Akku mehrere hundert Ladezyklen problemlos übersteht, aber früher oder später lässt die Leistung nach.

Welche verschiedenen Akku-Typen gibt es?

Dank DSLR Akku & Batterie werden Sie unabhängig vom Stromnetz, doch Akku ist nicht gleich Akku. Schließlich gibt es verschiedene Akku-Typen die in Digitalkameras aber auch im Bereich der Heimelektronik, Mobiltelefonie oder Computertechnik zum Einsatz kommen. Unterschieden werden kann zwischen Nickel-Metallhydrid-Akku (kurz NiMH), Lithium-Ionen-Akku (kurz Li-Ion-Akku) oder Lithium-Polymer-Akku, wobei es sich bei diesen Typen um die am häufig eingesetzten Akkus handelt. Im Folgenden stellen wir Ihnen die verschiedenen Akku-Typen und deren Eigenschaften sowie Anwendungsbereiche kurz vor.

  • Nickel-Metallhydrid-Akku (NiMH Akku): Hierbei handelt es sich um ganz normale Batterien, die aber wiederaufladbar sind. Anders ausgedrückt, sind es Akku Batterien. Das Einsatzgebiet der NiMH Akkus ist sehr vielseitig und so findet man dieses Batterien in Kameras, Schnurlostelefonen, elektrischem Werkzeug oder Spielzeug.
  • Lithium-Ionen-Akku (Li-Ionen Akku): Wie der Name schon verrät, basieren diese Akkus auf Lithium und sind in der Lage, sehr viel Energie zu speichern. Da ein Li-Ion-Akku / eine Lithium Batterie im Vergleich zu einem konventionellen NiMH Akku leichter ist und überdies eine hohe Ladekapazität hat, sind diese Akkus die perfekte Wahl für kleine und mobile Gerätschaften. Dazu gehören auch Spiegelreflexkameras und andere Digitalkameras sowie Notebooks oder Handys. Zudem werden Lithium-Ionen-Akkus auch teilweise in Werkzeug oder Elektrofahrzeugen eingesetzt.
  • Lithium-Polymer-Akku (LiPo oder LiPoly Akku): Hierbei handelt es sich um die Weiterentwicklung von Lithium-Ionen-Akkus, die sich im Test als noch leistungsstärker gezeigt haben und im Grunde genommen in jeder Form hergestellt werden können. In der Herstellung sind die LiPo-Akkus relativ teuer, können aber so in sehr kleinen und hochwertigen Geräten wie Digitalkameras oder Handys verwendet werden.

DSLR Akku kaufen: Worauf achten?

Wer einen Spiegelreflexkamera Akku kaufen will, will sich natürlich keinen Fehlgriff leisten. Um diesen zu verhindern, sollten Sie beim Vergleich auf zwei Kriterien achten, die einen guten Akku auszeichnen:

  • Kapazität: Je größer die Kapazität des Lithium-Ionen-Akku oder NiMH Akku, desto mehr Fotos können mit einer Akkuladung geschossen werden. Die Kapazität ist zwar direkt auf dem Akku angegeben, doch im Test hat sich immer wieder herausgestellt, dass die aufgedruckten Werte mit den tatsächlichen längst nicht immer übereinstimmen. Teilweise schummeln die Hersteller doch gewaltig und so sind die Abweichung (durchaus bis zu 50 Prozent) gravierend. Hier hilft neben Vertrauen in die Marke auch ein entsprechender DSLR Akku Testbericht weiter.
  • Selbstentladung: Diese Kriterium spielt bei der Auswahl ebenfalls eine wichtige Rolle. Denn bei nicht Verwendung verliert der Akku fortlaufend Leistung. Zwar ist das ‘Problem’ der Selbstentladung dank des technischen Fortschritts deutlich besser geworden, aber nichtsdestotrotz verliert ein aufgeladener Akku bei Nichtgebrauch Ladung. Auf diesen Punkt sollten Sie achten.

Wo DSLR Akku kaufen: Vom Hersteller oder günstige Alternative?

Egal ob nun AA-Akku oder AAA-Akku, Lithium-Ionen-Akku oder NiMH Akku: Eine oft gestellte Frage lautet, ob man einen Original Akku vom Kamerahersteller wie Canon (Canon Spiegelreflexkamera), Nikon (Nikon Spiegelreflexkamera), Panasonic oder Sony kaufen sollte oder ein günstiger Vertreter von einem Zubehör-Anbieter ausreichend ist. Im Preisvergleich zeigt sich, dass Kamera Akkus von Drittanbietern deutlich günstiger sind, wobei wir vor zu viel Geiz warnen wollen. Denn die Akkus und Batterien von No-Name-Herstellern enttäuschen oftmals im Test mit sehr schlechten Leistungen und können darüber hinaus eine Gefahrenquelle für die Spiegelreflexkamera darstellen.

Doch das gilt keinesfalls für alle No-Name-Akkus. Vergleichen Sie intensiv und ziehen hierfür am besten auch Testberichte von unabhängigen Institutionen und Fachpublikationen zu Rate. Denn es gibt durchaus auch günstige Kamera-Akkus von unbekannten Herstellern, die sich vor den teuren Marken-Produkten nicht verstecken müssen. Ansonsten empfehlen sich als Alternative zum Original Akku vom Kamerahersteller Anbieter wie Varta oder Duracell.

Und auch wenn Akkus im Vergleich zu Einwegbatterien immer teurer sind, lohnt sich die Investition. Denn laut aktuellen Untersuchungen lassen sich mit einem günstigen Viererpack Akkus binnen fünf Jahre rund 550 Einwegbatterien einsparen.

Tipp! Das entlastet sowohl den Geldbeutel um rund 100 Euro und schont zudem die Umwelt.

Nikon
Panasonic Sony
Gründungsjahr 1917 1918 1946
Besonderheiten
  • weltweit bekannt
  • führend im Bereich der Fotoapparate
Händler von Elektronik- und Haushaltsgeräten
weltweit führendes Unternehmen
  • drittgrößtes Unterhaltungselektronikunternehmen
  • bekannter Hersteller der Playstation

Vor- und Nachteile eines Akkus

  • Akku sind stromunabhängig
  • Lithium-Ionen-Technik
  • Batterie kann nicht aufgeladen werden

Unser Shop hilft Ihnen weiter

Sie suchen neue Akkus und / oder Batterien für Ihre DSLR? Dann wird Ihnen unser Shop bestimmt weiterhelfen. Denn in unserem reichhaltigen und gut sortierten Sortiment haben wir zahlreiche Lithium-Ionen-Akkus, Lithium Batterien oder NiMH Akkus auf Lager. Auch den klassischen AA-Akku oder AAA-Akku können Sie bequem online bei uns bestellen. Neben den bekannten Markenprodukten von Canon, Sony, Nikon, Panasonic und anderer Kamerahersteller gibt es aber auch die Produkte von Zubehör-Anbietern wie Varta, Duracell oder Bundlestar uvm.. Darunter auch viele Testsieger die im Akku-Test mit Bestwerten abgeschnitten. Vergleichen Sie und achten darauf, welcher Kamera-Akku mit Ihrer Spiegelreflexkamera oder anderer Digitalkamera kompatibel ist. Dank unserer Kooperation mit führenden Online-Händlern können wir erstaunlich günstige Preise bieten, so dass Sie im Vergleich zum klassischen Einzelhandel mit wenigen Klicks Geld sparen können.

Neuen Kommentar verfassen