CookiesMehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Fujifilm Spiegelreflexkamera – Tradition aus Japan

Fujifilm Spiegelreflexkameras Eine Fujifilm Spiegelreflexkamera ist im Handel nur noch schwer zu finden, was der Tatsache geschuldet werden darf, dass die japanische Traditionsmarke mittlerweile keine eigenen DSLR-Kameras mehr herstellt. Als sehr interessante Alternative bietet sich eine Systemkamera von Fujifilm an. Doch wie unser Fujifilm Spiegelreflexkamera Test beweist, gibt es noch viele andere Kameratypen des renommierten Herstellers zu kaufen. So gibt es auch Bridgekameras sowie kompakte Digitalkameras von Fujifilm, so dass für jedes Budget und jeden Anspruch eine passende Kamera vorrätig ist. Wir geben einen kleinen Überblick über die Kamera-Vielfalt von Fujifilm.

Fujifilm Spiegelreflexkamera Test 2017

Leider können wir für diese Suchanfrage derzeit keine Produkte finden.
Um dieses Problem zu beheben, können Sie folgendes versuchen:

Fujifilm bietet keine DSLR-Kamera mehr an

Fujifilm Spiegelreflexkameras

Das japanische Unternehmen Fujifilm Holdings Corporation gehört im Bereich der Fotografie zu den renommierten Anbietern. Das kommt nicht von ungefähr, hat doch Fujifilm schon im Jahre 1934 Filmmaterialien für Kinos produziert. Namensgeber der Firma ist übrigens der Mount Fuji, an dessen Berg das Unternehmen einen Standort bzw. eine Produktionsstätte unterhält. Zu einem hohen Bekanntheitsgrad des Unternehmens unter Privatnutzern trug die Fujifilm Kamera Quicksnap bei, wobei es sich um eine analoge Einwegkamera handelt.

Dieser Fotoapparat wird auch noch heute produziert. Doch wie eigentlich alle größeren Anbieter aus der Kamera-Branche hat sich auch Fujifilm mittlerweile stark im Segment der digitalen Fotografie angesiedelt, nichtsdestotrotz können Sie heute noch analoge Kleinbild-Suchkameras der Japaner im Handel kaufen. Doch wie der Vergleich zeigt, sind beispielsweise die Fujifilm Digitalkamera der Serie FinePix wesentlich präsenter, die schon seit 1998 hergestellt wird. Angeboten wird diese Fujifilm Kamera sowohl als digitale Kompaktkamera als auch als Digitalkamera mit Wechselobjektiven.

Und wie sieht es mit den Fujifilm Spiegelreflexkameras aus? Hier hat sich das Traditionsunternehmen mittlerweile verabschiedet und produziert seit der FinePix S5 Pro keine DSLR-Kameras mehr. Dennoch zeigt der Fujifilm Spiegelreflexkamera Test , dass es im Handel immer noch den einen oder anderen Restposten zu kaufen gibt. Statt Spiegelreflex hat die japanische Marke umgesattelt und richtet den Fokus verstärkt auf die spiegellosen Systemkameras, die das Portfolio nun erweitern. Neben den bereits erwähnten Fujifilm Digitalkameras gibt es außerdem noch zahlreiche Kompaktkameras sowie Bridgekameras von Fujifilm zu kaufen.

Firma Fujifilm Holdings K.K.
Hauptsitz Japan
Gründung 1934
Produkte Kameras, medizinische Geräte, grafische Systeme uvm.

Die verschiedenen Kameratypen von Fujifilm im Überblick

  • Fujifilm Systemkameras: Die kompakten und spiegellosen Systemkameras von Fujifilm, die der X-Serie angehören, gehören mit zum Besten, was der Markt zu bieten hat. Dabei überzeugen diese Fujifilm Digitalkameras nicht nur optisch, sondern natürlich auch durch ihre hochwertige Verarbeitung. Darüber hinaus sind die Fujifilm Systemkameras mit einem viel größeren Sensor als Kompaktkameras ausgestattet, so dass eine sehr hohe Bildqualität möglich ist. Außerdem sind diese Geräte im Vergleich zu einer Fujifilm Spiegelreflexkamera leichter und kleiner und somit besser für den mobilen Einsatz geeignet. Nicht umsonst erhalten diese preisgekrönten Kameras im Fujifilm Spiegelreflexkamera Test sowie von Fachleuten oder auch in Erfahrungsberichten von Kunden sehr gute Bewertungen.
  • Fujifilm Bridgekameras: Die Bridgekameras von Fujifilm bieten zwar für ambitionierte Fotografen ein gelungenes Gesamtpaket, das viel Flexibilität mit sich bringt, doch wegen des kleineren Sensors ist die Bildqualität nicht ganz so herausragend. Aber dennoch kann die Bridgekamera von Fujifilm in anderen Bereichen im Test punkten, wie beispielsweise mit ihrem großen optischen Zoom. Dieser reicht je nach Modell von mindestens 18 bis hin zu 50. Die Flexibilität spiegelt sich hingegen in den vielen Effektfiltern und Einstellmöglichkeiten wieder, die die Fujifilm Bridgekamera bei Freizeit- und Hobby-Fotografen so beliebt macht.
  • Fujifilm Kompaktkameras: Der Vergleich zeigt, dass diese Modelle den größten Anteil innerhalb der Fujifilm Kamera-Produktpalette übernehmen. Der japanische Anbieter hat quasi für jeden Geldbeutel und jeden Einsatz das passende Modell vorrätig. Die Premium Kompaktkamera sind echte High-End-Modelle, die ein extremes Tele an Bord haben, das Brennweiten von 25 bis 500 mm realisieren kann. Innovative Technologien runden den guten Gesamteindruck ab. Für alle 3D Fans hat Fujifilm ein spezielles 3D-Modell im Sortiment, das mit zwei Sensoren und Objektiven ausgestattet ist, so dass entsprechend auch echte 3D-Bilder und -Videos aufgezeichnet werden können. Die Modellreihe der Outdoor-Kompaktkameras von Fujifilm zeichnen sich durch ihre äußerst robuste Bauweise aus und sind natürlich wasserdicht. Perfekt für Kinder oder alle sportlichen und abenteuerlustigen Fotografen. Die Fashion-Serie von Fujifilm richtet sich hingegen primär an modebewusste Nutzer, die auf der Suche nach einer besonders schicken, eleganten und schmalen Kompaktkamera sind. Diese gibt es in einer Vielzahl verschiedener Farben und passt bequem in die Jacken- oder Handtasche. Zu guter Letzt gibt es noch die Kategorie der Long-Zoom-Kompaktkameras, die in ihrem kompakten Gehäuse einen großen Zoombereich (10- bis 20-fach) haben.

Fujifilm bietet seinen Kunden neben jeder Menge Digitalkameras auch noch diverses Zubehör. Angefangen von zahlreichen, äußerst präzisen Objektiven über Speicherkarten, Blitzgeräte bis hin zu Kamerataschen und Sonderzubehör wie Mikrofone oder Fernbedienung.

Vor- und Nachteile einer Fujifilm Spiegelreflexkamera

  • sehr großer Zoom
  • gut verarbeitet
  • leistungsstarker Akku
  • lange Einschaltzeit bei einigen Geräten

Ihren Fujifilm Testsieger einfach online bestellen

Wenn Sie eine Kamera suchen, die den einstigen Fujifilm Spiegelreflexkameras qualitativ noch am nächsten kommen, dann sind Sie mit einer Systemkamera gut beraten. Aber wie bereits erwähnt, gibt es im Handel immer noch die ein oder andere Fujifilm DSLR-Kamera zu kaufen, wobei diese mittlerweile aber nicht mehr hergestellt werden. Entsprechend handelt es sich um Restposten, die man aber mit etwas Glück besonders billig bekommen kann. Oder aber Sie kaufen eine gebrauchte Fujifilm Spielgelreflexkamera. Ansonsten sollten Sie gründlich vergleichen und sich je nach Erfahrung, Anspruch und Vorliebe eine neue Fujifilm Kamera kaufen.

Tipp! Doch ganz egal für welchen Kameratypen Sie sich letztendlich entscheiden werden, kaufen Sie mit einer Fujifilm Kamera immer ein zuverlässiges Traditionsprodukt, welches technisch ausgereift ist. Das werden Sie beim Fotografieren mit Sicherheit spüren. Schauen Sie sich online in unserem Shop um und entscheiden sich für ihren persönlichen Favoriten und Testsieger.