Sony Spiegelreflexkameras - „Make.Belive.“

Sony Spiegelreflexkameras Bei Sony arbeitet man stets nach dem Motto: „Make. Believe“, also mach es glaubhaft bzw. wirklich. Das richtet sich natürlich perfekt auf den Bereich der digitalen Fotografie, denn das Unternehmen bietet ein breites Spektrum an hochwertigen Sony Spiegelreflexkameras. Hier gibt es sowohl Modelle für Einsteiger bis hin zu absoluten High-End-Geräten. Doch auch die klassische Digitalkamera hat der japanische Konzern in seinem Sortiment. In unserem Sony Spiegelreflexkamera Test werden wir Ihnen zeigen, welche verschiedenen Geräte es von Sony gibt und wodurch sich die Fotoapparate auszeichnen.

Sony Spiegelreflexkamera Test 2017

Ergebnisse 1 - 10 von 10

sortieren nach:

Raster Liste

Durchschnittliche Bewertung für "Sony": (4 von 5 Sternen, 10 Bewertungen)

Sony Kameras: Die verschiedenen Modelle im Überblick

Sony Spiegelreflexkameras

Auf den ersten Blick fällt auf, dass Sony sein Sortiment an Kameras in zwei große Bereiche untergliedert. Zum einen gibt es die kompakten Digitalkameras, die Cyber Shot Modelle, zum anderen gibt es die hochwertigeren und deutlich kostspieligeren Wechselobjektivkameras wie die Sony Spiegelreflexkamera und die spiegellosen Systemkameras, die mit dem Namenskürzel α gekennzeichnet sind. Im Folgenden noch einmal die genauen Unterschiede:

  • Sony Cyber Shot: Hierbei handelt es sich um einfache All-in-One-Kameras für tolle Fotos in kompakten Formaten. Die Cyber Shot Digitalkameras macht es gerade Laien sehr einfach, tolle Bilder zu machen. Sie kommen ohne zusätzliche Objektive und ähnliches aus und beschränken sich in ihrer Funktionsweise auf das Wesentliche. Das Design ist schlicht aber trendig und deshalb bietet diese schlichte Variante bei Sony eine echte Alternative zu den normalen digitalen Spiegelreflexkameras.
  • Sony Lens-Style Kamera: Hierbei handelt es sich um ultrakompakte Modelle, die eine hervorragende Bildqualität versprechen und beispielsweise einfach auf das Smartphone gesteckt werden können.
  • Sony Alpha Wechselobjektivkameras: Hierbei handelt es sich um Kameras der Extraklasse, wobei die DSLRs herausragende Funktionen an Bord haben.

Sony Spiegelreflexkamera im Test - Durchaus bemerkenswert!

Die digitale Spiegelreflexkamera des Herstellers Sony kann sich durchaus sehen lassen und überzeugt nicht nur ihr schickes Design und ihre vielfachen Verwendungsmöglichkeiten, sondern auch durch die tolle Bildqualität die es ermöglichst, gestochen scharf und ohne Verwacklung und Grauschleier tolle Bilder zu schießen. Davon ließen sich auch die Tester im Sony Spiegelreflexkamera Test überzeugen und zeigten sich durchaus angetan von den Modellen.

Tipp! Besonders wichtig bei der Entwicklung neuer Sony Spiegelreflexkameras ist die Reaktionszeit. Je schneller die ist, desto schönere Bilder können gemacht werden, denn Fotografie lebt vom Augenblick und der kann manchmal schneller vorbei sein als gedacht.
Firma Sony Corporation
Hauptsitz Japan
Gründung 1946
Produkte Smartphones, Digitalkameras, Smartphones, Fernseher, Tablets uvm.

Beflügelte Kreativität dank Sony Spiegelreflexkameras

Wer richtig schnelle und tolle Bilder machen möchte und dazu eine Kamera benötigt, die sich diesem Anspruch beugen kann, der ist mit der Sony digitalen Spiegelreflexkamera in jedem Fall gut beraten, denn die ist hochwertig in der Ausstattung und funktional in der Anwendung. Da bleiben keine Wünsche offen und die eigene Kreativität kann sich frei entfalten. Zusätzlich zu den unterschiedlichen Modellen, die im Test allesamt überzeugen konnten, kommt natürlich auch viel Zubehör und hochwertige Objektive dazu, die das Fotovergnügen erst recht perfekt machen. Die Anwendungsmöglichkeiten sind grenzenlos und unterstützen so sowohl Einsteiger, Fortgeschrittene als auch Profis bei ihren Wegen zum ultimativen Bild.

Was zeichnet eine Sony Spiegelreflexkamera?

Allgemein lässt sich sagen, dass Spiegelreflexkameras von Sony absolute Spitzengeräte sind, die allesamt einen internen Bildstabilisator an Bord haben. Diese werden bei den Sony Alpha-Modellen unter der Bezeichnung Steady Shot Inside (SSI). Auch wenn der Bildstabilisator noch so praktisch ist, bleibt es aber jedem Fotografen selbst überlassen, ob man diese Technik gegebenenfalls nicht auch ausschaltet. Dies lässt sich meist über einen seitlich am Gehäuse angebrachten Schalter oder aber im Menü einstellen.

Im Sony Spiegelreflexkamera Test überzeugt zudem die automatische Sensorreinigung. Denn gerade beim Wechsel der Objektive kann es immer wieder vorkommen, dass Staub in das Innere der Sony DSLR eindringt. Das lässt sich zwar kaum vermeiden, aber immerhin verhindert die automatische Reinigung, dass es zu Schäden der Kamera kommt. Die Reinigung erfolgt bei jedem Ausschalten einer Sony DSLR automatisch. Als weiteres Feature soll die Eye-Startfunktion aufgeführt werden, die zum Standard einer Sony Spiegelreflexkamera gehört. Hierbei wird der Autofokus automatisch aktiviert, sobald sich das Auge des Fotografen dem Sucher nähert. Die Aktivierung erfolgt auch, wenn sich andere Objekte dem Sucher nähern. Um das Auge nicht zu blenden, wird dabei gleichzeitig die Anzeigenbeleuchtung ausgeschaltet, was besonders während des Fotografierens im Dunkeln von Vorteil ist.

Preis: Wie teuer ist eine Sony Spiegelreflexkamera?

Bei den Sony DSLR Kameras gibt es drei verschiedene Kategorien, die sich in Sachen Ausstattung, Zielgruppen und Preis voneinander unterscheiden.

  • Sony Spiegelreflexkameras für gelegentliche Aufnahmen: Hier gibt es aktuell neun Modelle, deren Preis zwischen 300 bis 650 Euro liegt. Mit diesen Kameras sind professionelle Aufnahmen möglich und die Bedienung ist durchdacht, nachvollziehbar und einfach. Auch wenn es sich hierbei um Einsteigermodelle handelt, sind diese doch im Vergleich bedeutend teurer als die Sony Cyber Shot.
  • Sony Spiegelreflexkameras für erfahrene Hobbyfotografen: Hier gibt es aktuell fünf Modelle, wie beispielsweise die α77 II A-Mount-Kamera. Ausgestattet sind diese DSLR Kameras mit APS-C-Sensoren, zudem wird absolute Spitzentechnologie geboten. Die Preisspanne für diese Spiegelreflexkameras von Sony liegt zwischen 650 bis 1.500 Euro.
  • Sony Spiegelreflexkamera mit Expertenfunktionen: Hier gibt es eine handvoll verschiedener Modelle, die zugleich das High-End-Segment der Sony Kameras darstellen, die einen 35 mm-Kleinbildsensor an Bord haben, wobei natürlich die neuesten technischen Raffinessen nicht fehlen dürfen. Für diese Systemkameras werden mindestens 1.500 Euro fällig.

Vor- und Nachteile einer Sony Spiegelreflexkamera

  • die Modelle verfügen über viele Zusatzfunktionen
  • hochwertige Verarbeitung
  • einfache Handhabung
  • große Preisspanne

Sony DSLR zum günstigen Preis in unserem Shop zu bestellen

Eine Sony Spiegelreflexkamera ist definitiv eine gute Anschaffung, die Sie nicht bereuen werden. Das untermauern allein schon die vielen positiven Testberichte und Erfahrungsberichte von Kunden. Wollen Sie eine Sony DSLR kaufen, sollten Sie unbedingt unsere kostenlosen Testberichte nutzen, um die verschiedenen Geräte besser vergleichen zu können. So werden Sie mit Sicherheit genau die richtige Kamera von Sony für Ihre Ansprüche finden. Haben Sie Ihren persönlichen Sony Spiegelreflexkamera Testsieger in unserem Shop gefunden, können Sie umgehend bestellen, wobei wir Ihnen dank unserer Shop-Kooperation mit führenden Online-Versandhäusern günstigere Preise als der Einzelhandel bieten können.

Tipp! Neben dem günstigen Preis dürfen Sie sich auf einen extrem schnellen Versand freuen. In der Regel werden Sie 48 Stunden nach Bestellung Ihre Sony Spiegelreflexkamera bereits in Ihren Händen halten und können sich dann sofort ins Fotografie-Abenteuer stürzen können.