Praktisches Zubehör für Spiegelreflexkameras im Urlaub

Leica SpiegelreflexkamerasEine Spiegelreflexkamera allein ist schon eine tolle „Spielerei“, mit der Ihnen unter Garantie tolle Bilder gelingen werden. Sicherlich werden Sie aber schnell an Ihre Grenzen stoßen und den Wunsch entwickeln, noch besser zu werden. Das richtige Zubehör ist für diese Entwicklung unverzichtbar. Doch nicht nur im Alltag, sondern auch in ganz speziellen Situationen – beispielsweise im Urlaub – ist das richtige Equipment Gold wert. Es hilft Ihnen hier nämlich nicht nur, tolle Bilder zu machen, sondern es auch mit kleinen und größeren Herausforderungen aufzunehmen. Wir verraten Ihnen hier das beste Zubehör für Ihren nächsten Urlaub.

Der Fotorucksack: Alles an einem Ort

Praktisches Zubehör für Spiegelreflexkameras im UrlaubWenn Sie verreisen, werden Sie sicherlich nur wenig Zeit im Hotel verbringen und stattdessen von einem Ort zum nächsten ziehen. Wer dabei die Spiegelreflexkamera und das entsprechende Zubehör bei sich tragen will, kommt mit einer herkömmlichen Fototasche nicht weit. Besser: Legen Sie sich einen Fotorucksack zu. Dieser schützt Kamera und Zubehör nicht nur, sondern sorgt auch dafür, dass alles, was Sie brauchen, sofort griffbereit ist. Grund hierfür ist ein Schnellzugriff zum Kamerafach und eine extragroße Öffnung, die Graben und Suchen überflüssig machen.

Tipp: Achten Sie immer darauf, dass Ihr Fotorucksack wasserdicht ist. Die spezielle Versiegelung der Reißverschlüsse sorgt auch dafür, dass beispielsweise Sandkörner nicht ins Innere des Rucksacks gelangen können.

Das Stativ: Bitte stillhalten

Sie wollen den perfekten Sonnenuntergang über dem Meer fotografieren? Dann ist ein Stativ einfach unverzichtbar. Besonders praktisch für den Urlaub sind Modelle, die mehrfach ineinander geschoben werden können. Dadurch wird dieses Zubehör besonders handlich und steht Ihnen bei keinem Abenteuer im Weg.

Tipp: Auf Reisen haben sich Stative aus Carbon besonders bewährt. Diese Modelle sind zwar etwas kostenintensiver, dafür aber auch unglaublich leicht und daher extrem praktisch. Die Investition lohnt sich auf jeden Fall, da Sie sehr lange Freude an diesem Stativ haben werden. Außerdem kann es nicht nur im Urlaub, sondern überall zum Einsatz kommen.

Reinigungssysteme: Sagen Sie dem Sand den Kampf an

Sie machen am liebsten Urlaub am Meer? Dann ist ein spezielles Reinigungssystem für Sie unverzichtbar. Normalerweise wird dieses Zubehör ganz allgemein eingesetzt, um die Kamera von Staub und kleinen Schmutzpartikeln zu befreien. Im Urlaub kommt zusätzlich noch hinzu, dass sich Sand in den verschiedensten Ritzen des Geräts ablagern. Das ist nicht nur nervig, sondern kann auch dazu führen, dass die Bilder ruiniert werden und die Kamera kaputt geht. Aus diesem Grund sollten Sie immer darum bemüht sein, Ihr Gerät möglichst sauber zu halten. Das gilt insbesondere für die Linse und das Objektiv. Wie Sie Ihre Spiegelreflexkamera richtig pflegen und reinigen, können Sie in diesem Beitrag erfahren.

Zusätzliche SD-Karten: Besser haben als brauchen

Auch wenn Ihre SD-Karte noch so viel Speicher aufweist – wer im Urlaub einmal im Fotorausch ist, hat diese im Nu vollgeknipst. Damit Sie nicht in die unangenehme Situation kommen, keinen Speicherplatz mehr zu haben, ist es immer empfehlenswert, zusätzliche SD-Karten dabeizuhaben. Diese sind so winzig und leicht, dass es kaum einen Unterschied macht, ob sie eine oder fünf Speicherkarten bei sich haben. Wichtig: Verstauen Sie die SD-Karten immer so, dass Sie sie nicht verlieren und schnell finden.

Tipp: Wenn Sie extrem viel fotografieren, ist es außerdem unverzichtbar, ein Gerät dabei zu haben, auf welches Sie die Bilder in regelmäßigen Abständen übertragen können. Der Vorteil von Laptops und Co. ist auch, dass Sie sich Ihre Fotos dann direkt „in Groß“ ansehen und bearbeiten können. Auch das Teilen mit Freunden und Bekannten ist dann meist nur noch wenige Klicks entfernt.

Vor- und Nachteile des richtigen Zubehörs für Spiegelreflexkameras

  • längere Haltbarkeit durch eine sichere Verstauung
  • mit dem richtigen Zubehör können Sie sich auf verschiedene Montive und Situationen einstellen
  • hochwertiges Zubehör kostet meist etwas mehr Geld – ist dafür oft auch besser

Zusätzlicher Schutz vor Wasser und Kratzern: für noch extremere Fotoabenteuer

Viele (Hobby-)Fotografen lassen sich im Urlaub gern dazu hinreißen, ungewöhnliche Wege zu gehen und Neues auszuprobieren. Da ist es keine Seltenheit, dass mal besonders nah an das Fotomotiv herangegangen wird oder der Fotograf sich in den Dreck schmeißt, um eine aufregende Perspektive auszuprobieren.

Wenn auch Sie zu diesen Fotografen gehören, dann ist es besonders ratsam, dass Sie Ihre Spiegelreflexkamera im Urlaub zusätzlich schützen. Verschiedene Möglichkeiten sorgen dafür, dass die Kamera vor allen Dingen gegen Spritzwasser (zum Beispiel am Meer, im Schwimmbad oder an Bächen) und Kratzer geschützt wird. Zu den gängigsten Schutz-Mechanismen gehören:

Variante Hinweise
Kunststoff-Hüllen Kunststoff-Hüllen, die um den gesamten Body gezogen werden und die Kamera wasserdicht machen
Display-Folien Display-Folien, die das Display vor Kratzern schützen
Unterwassergehäuse Unterwassergehäuse, die dafür sorgen, dass die Spiegelreflexkamera inklusive externem Blitz auch unter Wasser genutzt werden kann

Die Auswahl an Kamera-Zubehör ist riesig. Die Hilfsmittel, die hier vorgestellt wurden, bieten Ihnen einen groben Überblick und zeigen, wie viele Möglichkeiten Sie – nicht nur im Urlaub – beim Umgang mit der Spiegelreflexkamera haben.

Neuen Kommentar verfassen