Fernglas mit 3D-Sicht und Aufnahme-Funktion: das Sony DEV-5

News vom 27.01.2013, um 13:48 Uhr

Sony DEV-5
© Sony

Ferngläser sind nun nicht unbedingt die Geräte, mit denen man moderne Technik und High-End-Performance verbindet. Doch hat sich auch auf diesem Gebiet die verschiedenen Hersteller ihre Gedanken gemacht und den antiken Feldstechern neue und vor allem wesentlich ansprechendere Geräte voran gestellt. Eine wirkliche Neuheit präsentierte unter anderem der Hersteller Sony auf der diesjährigen CES in Las Vegas mit seinen 3D-Ferngläsern. Das Sony DEV-5 ist ebenfalls ein Kandidat aus dieser Kategorie und hat zudem noch eine überaus praktische Aufnahme-Funktion mit an Bord.

Fernglas mit 3D-Brille in einem

Das hochmoderne Sony DEV-5 ist ein Fernglas wie man es sich in der heutigen Zeit vorstellt und vielleicht vor einigen Jahren in einer ähnlichen Form sogar schon einmal in einem Agenten-Film gesehen haben könnte.

Das Gerät ist vollgepackt mit ausgefeilter Hardware und zusätzlicher Verarbeitungs-Software, sodass der Nutzer nun nicht nur weit in die Ferne blicken kann. Zusätzlich erlaubt das Gerät noch eine 3D-Filmaufnahme in bis zu 20-facher Vergrößerung.

Ein zweifacher Sucher soll dabei das Bild ruhig halten und das jeweilige Motiv nicht aus dem Fokus verlieren. Außerdem kann wirken technische Komponenten im Inneren des Fernglases mit, sodass die Bildqualität nicht leidet, wenn man die Bilder sehr dicht heran zoomt.

Hersteller Sony
Modell DEV-5
Besonderheiten
  • USB-Anschluss
  • 3D ready

Vor- und Nachteile des Sony DEV-5

  • Fernglas und Kamera in einem
  • sehr gute Aufnahmequalität
  • auch bei nahen Aufnahmen
  • Preis

Camcorder und Digitalkamera inklusive

Zu den speziellen Features bei der DEV-5 gehören ohne Frage die Möglichkeit Fotos zu schießen und Videos in 3D zu machen. Die Filme in High Definition und drei Dimensionen können im Anschluss per HDMI ohne Qualitätsverlust auf einem entsprechenden 3D-TV mit passender 3D-Brille angesehen werden. Auch die Fotos können sich sehen lassen und finden sich wohl auf einem ähnlichen Level wie die einer zeitgemäßen Digitalkamera.

Optional lässt sich die eingesetzte SD-Karte natürlich ebenfalls für den gewünschten Datentransfer nutzen. Mit Hilfe einer Stellvorrichtung kann man den Abstand der beiden Vorrichtungen für das linke und das rechte Auge einstellen. Kabel für AV-Receiver und den Anschluss per USB sind bei dem Sony DEV-5 ebenfalls schon im Lieferumfang enthalten und eine Tasche für den Transport mit Nackenband hat man gleich dazu gepackt.

Tipp! So ist dieses Fernglas also alles andere als ein veraltetes Doppelfernrohr und lässt den Nutzer seine Umwelt aus ganz neuen Perspektiven wahrnehmen.

via fernglastest.com, sony.de